Nachrichtenarchiv

Mittwoch, 20. Februar 2013

Ein Sturm zieht auf: "Air Conflicts: Vietnam" schickt euch in die grüne Hölle

Eschborn, 20. Februar 2013: Der Vietnamkrieg ist das zentrale Thema im Arcade-Flight-Action-Game Air Conflicts: Vietnam. Neben Kampfjets kommen im neuesten Teil der beliebten Reihe auch erstmals Helikopter zum Einsatz.  
 
Erzählt werden die Erlebnisse von Joe Thompson, einem jungen, talentierten und pflichtbewussten Piloten der U.S. Air Force, der nach und nach feststellen muss, dass jeder Krieg zwei Seiten hat und jeder Sieg auch Opfer fordert ...
 
Entwickelt wird Air Conflicts: Vietnam vom slowakischen Entwicklerteam Games Farm, das auch schon für die beiden Vorgänger "Air Conflicts: Pacific Carriers" und "Air Conflicts: Secret Wars" verantwortlich war. Air Conflicts: Vietnam erscheint im dritten Quartal 2013 für Xbox 360, PlayStation3, Linux, Mac OS und Windows PC.

Über Air Conflicts: Vietnam
 
Air Conflicts: Vietnam bietet die beliebte Kombination aus Flugsimulation und  Arcade-Gameplay. Im Verlauf des Spiels steuert der Spieler über 20 detailgetreu nachgebildete Kampfjets und Hubschrauber dieser Epoche. In bestimmten Missionen muss er den Pilotensitz auch zeitweise verlassen, um Feinde mit dem Bordgeschütz abzuwehren. Sind mehrere Kampfjets an einer Mission beteiligt, kann der Spieler diese individuell aus- und aufrüsten und das ganze Geschwader kontrollieren. Air Conflicts: Vietnam bietet abwechslungsreiche Missionen, eine fesselnde Story vor dem Hintergrund eines der bekanntesten und umstrittensten Kriege der Weltgeschichte.

Nachrichtenarchiv


 
bitComposer@YouTube   bitComposer@facebook